24 STUNDEN aus dem Leben einer Frau - Novelle einer Leidenschaft

Michael Stülpnagel (Erzähler) | Johannes Weigle (Live - Soundtrack)  

Blumenstraße 15
73728 Esslingen

Tickets from €35.00 *
Concessions available

Event organiser: richtungdichtung, Paracelsusstrasse 47, 73730 Esslingen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €35.00

Ermäßigt

per €25.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Wichtige Information:
Da wir aufgrund der Coronasituation aktuell nur mit sehr begrenztem Platzangebot und festen Sitzplätzen spielen können, bitten wir Sie zusätzlich zum Kartenkauf unbedingt rechtzeitig vorher mit uns per Mail Kontakt aufzunehmen: scala@richtungdichtung.de
Wir bestätigen Ihre Teilnahme und teilen Ihnen feste Sitzplätze zu.

Informieren Sie sich außerdem kurz vor Ihrem Besuch noch einmal auf unserer Homepage www.richtungdichtung.de, ob die Vorstellung auch wirklich stattfinden kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ermäßigungsberechtigt sind nur Schüler und Studenten. Mit dem Esslinger Kulturpass gibt es pro Vorstellung ein begrenztes Kontingent von Freikarten. Reservierung nur per Mail unter scala@richtungdichtung.de
Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei. Rollstuhlplätze nur mit Voranmeldung unter: 0179.1225982. Die Begleitperson hat freien Eintritt.
print@home after payment
Mail

Event info

Das Duo Phantasma erzählt von Stefan Zweig

24 Stunden aus dem Leben einer Frau

-Novelle einer Leidenschaft-

Michael Stülpnagel (Erzähler) | Johannes Weigle (Live-Soundtrack)

Eine zufällige Tischgesellschaft im „Palace Hotel“ an der sonnigen Riviera gerät in eine hitzige Diskussion. Auslöser ist ein Skandal: Ein weiterer Hotelgast, die junge Henriette, ist Hals über Kopf mit einem charmanten französischen Urlauber durchgebrannt. Sie lässt ihren Mann und ihre zwei Kinder verzweifelt zurück. Bis auf einen alleinreisenden Herrn und eine ältere alleinstehende Dame aus England, sind sich alle bei Tisch einig, dass eine solch überstürzte Entscheidung nur aus kopfloser Leidenschaft entstehen könne, und moralisch hart zu verurteilen sei.

Mit seinem Verständnis für spontane Liebe und Leidenschaft provoziert der junge Herr seine Tischnachbarn bis zum Äußersten, und einzig die englische Dame zeigt ihm still ihre Zustimmung. Tage später verabreden sich beide zu einem Gespräch unter vier Augen. Die elegante 67 jährige Dame vertraut ihm allein die außergewöhnlichsten 24 Stunden ihres Lebens vor fast dreißig Jahren an: Genau hier an der Riviera in Monte Carlo, in einem benachbarten Kasino, ändert sich durch eine aufrüttelnde Begegnung mit einem verzweifelten Spieler schlagartig ihr Leben.
Angst, Mitleid und zugleich starke Neugier drängen sie zu dem Versuch, den jungen Mann vom Freitod abzuhalten. Dabei kommt sie selbst den seelischen Abgründen von haltloser Leidenschaft beim Spiel und in der Liebe gefährlich nahe.

Der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig ist zweifellos einer der größten Erzähler Europas. Jeder Satz funkelt in sprachlicher Schönheit und strahlt in überwältigender Bildhaftigkeit.Die psychologisch feingezeichneten Figuren offenbaren präzise und brilliant, wieviel unter der kontrollierten Oberfläche der Konvention verborgen liegt.

Das Duo Phantasma mit Michael Stülpnagel (Erzähler) und Johannes Weigle (Live-Soundtrack) schafft aus der mehrfach verfilmten Erzählung „24 Stunden aus dem Leben einer Frau“ ein weiteres exzellentes Hörstück für die Bühne. Im Zuhören versunken sind sie sofort mitten im Geschehen und erleben diese mitreißende Novelle durch die Kraft der Phantasie in ihrer ganzen Einzigartigkeit.

Videos

Location

Scala
Blumenstraße 15
73728 Esslingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Scala in Esslingen ist für viele Menschen aus der Stadt und der umliegenden Region ein Traditionshaus und ein Ort für Phantasie. Hier feierten Filmstars der 50er- bis 70er-Jahre deutsche Filmpremieren, während sich die Scala in den 80ern und 90ern zu einem Zentrum für Kinofreunde entwickelte. Heute treffen alle Kunstsparten in den Räumlichkeiten zusammen, die seit vielen Jahrzehnten ein wesentlicher Teil der Esslinger Kulturlandschaft bilden.

Im März 1938 wurde die Scala als Lichtspieltheater eröffnet. Erbaut von Friederich Sieger, konnte das Kino damals 894 filminteressierten Besuchern einen Platz bieten. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand das Gebäude unter amerikanischer Verwaltung. Zwischen 1952 und 1974 wurde die Scala ein Erstaufführungstheater und von Gästen wie Romy und Magda Schneider, Götz George oder Zarah Leander besucht. Ein zweijähriger Umbau machte aus jenem Theater drei Kinos und einen Supermarkt. Über dreißig Jahre später erfolgte ein erneuter Umbau, der eine Ballettschule, ein Bistro und einen neuen Veranstaltungssaal beinhaltete.

Die Scala ist ein Ort mit Charme und als Veranstaltungsort für die verschiedensten Gruppen und Events geeignet. Auch regionale Künstler und Kulturschaffende bekommen hier die Möglichkeit, sich auf einer überregionalen Plattform zu entfalten.